Privat
 > Über uns > Umweltfreundliche Hotels

Umweltschutzprogramm

Unterstützung Für Mehr Umweltschutz

Best Western ermutigt seine Hotels zu mehr Umweltschutz, der genau auf ihre Märkte und Kunden zugeschnitten ist. Dafür bieten wir Hilfsmittel und Schulungen an.

Weitere Informationen

  • Best Western International war die erste Midscale-Hotelmarke, die eine Partnerschaft mit ENERGY STAR® eingegangen ist, einem gemeinsamen Programm der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde und der US-amerikanischen Energiebehörde. Dank dieser Zusammenarbeit kann Best Western seinen Mitgliedshotels die Ressourcen und Hilfsmittel zur Verfügung stellen, mit denen sie von einem verringerten Energieverbrauch profitieren.
  • Best Western Supply bietet unseren Mitgliedern aus einer Hand alles, was sie für den Bau, für Renovierungen und den Betrieb benötigen. Es stehen über 1.000 umweltfreundliche Produkte zur Auswahl und die über einhundert umweltbewussten Lieferanten ergänzen unsere Strategie.
  • Best Western hat einen Prototyp für Hotelzimmer entwickelt, in dem umweltfreundliche Materialien verbaut sind.
  • Auch ein prototypischer architektonischer Entwurf kann genutzt werden, auf dessen Grundlage sich ein Anwesen der gehobenen Mittelklasse auf einem kompakten Grundstück von 0,8 Hektar bauen lässt.
  • Best Western hält Workshops und Webinare für Hoteleigner und -mitarbeiter ab, um bewährte Vorgehensweisen und Anleitungen weiterzugeben. Auch Programme für Umweltzertifizierungen stehen zur Verfügung.
  • Nicht zuletzt beschäftigt Best Western einen Programmkoordinator für unsere Hotels in Nordamerika, der ihnen bei Umweltinitiativen mit seinem Fachwissen zur Seite steht.

Best Western Hotels

Best Western besteht aus von unabhängigen Eigentümern betriebenen Hotels und profitiert von dieser Vielfältigkeit. Trotz all dieser Unterschiede sind wir uns jedoch in einer Sache einig: Dass Umweltschutz eine wichtige Rolle spielt. Deshalb gibt es bei uns Recyclingeimer in den Hotelzimmern und Programme zur Wiederverwendung von Bettwäsche genauso wie Anwesen, die mit Erd- oder Sonnenwärme beheizt werden und sogar Strom zurück ins Netz speisen.

Weitere Informationen

All unsere Hotels in Nordamerika müssen ein Umweltschutzprogramm haben. Auch hier reicht die Bandbreite von Papierrecycling über Wasserspareinrichtungen in der Dusche bis zur vollständigen Übernahme nationaler oder internationaler Umweltzeichen.

Hier sind einige Beispiele zu Best Western Hotels, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind:

  • Anwesen, die mindestens eines der nationalen oder internationalen Umweltzeichen für die Hotelbranche übernommen haben, können auf den Websites von bestwestern.com und verbundenen Seiten ein entsprechendes „grünes“ Umweltschutzsymbol führen. Derzeit gibt es rund 600 Best Western Hotels in Nordamerika und weitere 500 weltweit, die dieses Zeichen nutzen.
  • Über 40 Prozent der kanadischen Best Western Hotels haben sich „grüne Schlüssel“ des Programms „Green Key Eco-Rating“ verdient.
  • In allen nordamerikanischen Hotels müssen die Hüllen für die Zimmerschlüsselkarten aus Recyclingpapier bestehen und mit Tinte auf Basis von Pflanzenöl gedruckt werden.
  • Im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Renovierung wurde der Wasserbrauch in den Best Western Governors Suites in Little Rock, Arkansas, halbiert, da sparsame Toilettenspülungen und Wasserspareinrichtungen in den Duschen installiert wurden.
  • Das Best Western Brant Park Inn & Conference Center in Brantford, Ontario, nutzt ein Biomüllprogramm, bei dem 90 Prozent der Lebensmittelabfälle aus dem Hotel und Konferenzzentrum kompostiert werden.
  • Das Best Western Kelowna Inn in Kelowna, B.C., wird über ein Geothermal- und Solarsystem geheizt und gekühlt.

Best Western Firmenzentrale

In der Best Western Firmenzentrale haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Müll zu vermeiden und wiederzuverwerten. Unser Beardsley Operations Center in Phoenix erhielt dafür sogar kürzlich den renommierten Energy Star der US-Umweltschutzbehörde, der als nationales Symbol für Umweltschutz durch erstklassige Energieeffizienz gilt.

Weitere Informationen

  • BBest Western hat ein umfangreiches Recyclingprogramm eingeführt und seine Cafeterien deutlich ökologischer gestaltet: Wir verwenden lokal hergestellte Zutaten, ermutigen die Gäste, keine Einwegtassen mehr zu verwenden, und haben Styropor abgeschafft.
  • Alle neuen Publikationen, also beispielsweise wöchentliche Newsletter und vierteljährlich erscheinende Zeitschriften, wurden in ein digitales Format umgewandelt. Auch die Mitgliedsabrechnungen werden elektronisch versandt.
  • Best Western hat ineffektive Beleuchtungen ersetzt und neue Kühl- und Heizsysteme sowie energieeffiziente Geräte installiert. Außerdem ermutigen wir unsere Mitarbeiter, alle Lampen und Elektronik auszuschalten, wenn diese nicht benötigt werden.
  • Seitdem Best Western mit diesen Stromsparmaßnahmen begonnen hat, haben wir fast 1,4 Millionen kWh Elektrizität eingespart.
  • Es gibt ein Programm, mit dem wir versuchen, Autofahrten zu verringern, bei denen nur ein Fahrer im Wagen sitzt. Dafür erhielten wir bereits 2008 einen „Valley Metro Clean Air Campaign Award“ der Stadt Phoenix.
  • Die meisten Schulungen und Weiterbildungen werden im Intranet des Unternehmens angeboten, damit wir Papier und andere Ressourcen sparen.
  • Best Western verleiht jedes Jahr einen „Green Award“ an die Mitarbeiter, die beispielhaft für Umweltschutz stehen. Monatlich veröffentlichen wir zudem einen „Green Report“, in dem unsere Mitarbeiter erfahren, welche Fortschritte wir machen.

 

 

Umweltprogramme verfolgen


PROGRAMME IN DEN USA/KANADA

AH&LA (11 Mindestrichtlinien)

Audubon International Green Leaf

Energy Star

Green Globe

Green Key

Green Seal

LEED (USGBC)

Sustainable Travel International

Verschiedene Umweltprogramme der einzelnen Bundesstaaten

INTERNATIONALE PROGRAMME

Australia STAR Ratings

Qualmark Green (Neuseeland)

Ecolabel (Österreich, Frankreich)

Guia Quatro Rodas (Brasilien)

Green Leaf (China)

The Green Key (Foundation Environmental Education, weltweit)

Green Tourism (Großbritannien)

LifeGate (Italien)

Universidad del Caribe (Mexiko)

Nordic Eco-label (Norwegen, Schweden)

Ecohotel (Portugal)

Swiss Private Sector Energy Agency

TR Ministry of Culture and Tourism (Türkei)